Wiretec Swiss GmbH | Lindauerstrasse 15 | 8317 Tagelswangen | Tel.: +41 (0)44 833 33 39
Ihr Partner für die Drahtherstellung
Aufspuler
Aufspuler Feindraht “Master” Tischausführung Kurz notiert Autonom einsetzbarer Spuler für Spulen K160 bis respektive K250 in Tischausführung Frei programmierbare Spulenwellendrehzahl Tauschbare Spulenaufnahmewellen Frei programmierbares Verlegesystem für alle Spulengeometrien Teach-In Tasten für Flanschkorrekturen und Drehzahl Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Automatische Spulenrandabtastung Programmierbare Materialgeschwindigkeit über Masterrolle Einsatzbereich Nach Bearbeitungsprozessen ohne Eigenantrieb Nach Konfektionsglühen Nach Galvanikanlagen Nach Reinigungsanlagen Als Portionierspuler mit geregeltem Abrollsystem Autonomer Spuler an bestehenden Produktionsprozessen ohne Eigenantrieb Als Spuler zum Ausrüsten von Sonderprozessen Konstruktionskonzept Tischausführung Maschinengestell aus Aluprofilen Gehäusefrontplatte aus pulverbeschichtetem Stahlblech 5 mm Spulspindelantrieb durch AC- Servomotor Kraftübertragung vom Motor zur Spindel über Flachriemen Tauschbare Spulspindelwelle fliegend mit Spannmutter Drahtverlegung über Kugelgewindetrieb mit reversierendem Servoantrieb Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Teach-in über Drucktasten Technische Daten Max. Spulenflanschdurchmesser Ø 160 bis respektive 250 mm mit allen Flanschgeometrien Max. Spulspindeldrehzahl 3000 U/Min. frei programmierbar in Schritten von 1 U/Min. Max. Verlegebreite 210 mm (optional bis 310 mm) Max. Verlegegeschwindigeit 80 mm/Sek. Max. Verlegevorschub 4 mm programmierbar in Schritten von 0,01 mm/U Spulengeometrien Gerade und bikonische Flansche Drahtstärkenbereich 0,015 bis 0,5 mm Spulspindel fliegend Für Spulendorne mit Spannmutter 10, 15 oder 20 mm Automatische Abschaltung Über Lagenzähler Hoch- und Tieflauframpe Frei programmierbar Maschinenabmessungen Breite 680 x Tiefe 800 x Höhe 800 mm Gewicht ca. 100 kg Optionen Konstante Drahtabzuggeschwindigkeit über Messrolle mit Meterzähler Windungszähler Kundenspezifische Spulen Automatische Spulenrandabtastung Verlege- und Umlenkrollensystem Kundenspezifisches Spulergehäuse Kundenspezifische Spulenaufspannwerkzeuge Aufspuler Feindraht “Slave” Tischausführung Kurz notiert Autonom einsetzbarer Spuler für Spulen bis K250 Tänzerlage geregelte Spulspindel Drahtzupsannungen stufenlos über Tänzerbeaufschlagung Frei programmierbares Verlegesystem für alle Spulengeometrien Teach-In Tasten für Flanschkorrekturen Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Automatische Spulenrandabtastung Drahtbruchsignal Einsatzbereich Nach Ziehmaschinen, als Slave und Verlegeeinheit Bei Galvanikanlagen mit eigenem Drahtantrieb Nach Reinigungsanlagen mit Eigenantrieb Nach Walzanlagen Als Portionierspuler ab bestehendem Masterabroller Autonomer Spuler an bestehenden Produktionsprozessen mit Eigenantrieb Konstruktionskonzept Maschinengestell aus Aluprofilen Frontplatte aus pulverbeschichtetem Stahlblech Spulspindelantrieb AC-Servomotor Nachführen der Spulspindeldrehzahl über Tänzerlageregler mit PID beschaltetem Wegaufnehmer Tänzerbeaufschlagung wahlweise über Gewicht oder Feder Spulspindel fliegend mit Spulenwellenaufnahmeflansch Spulspindellagerung mit auf Lebensdauer geschmierten Kugellager Frei programmierbares Verlegesystem mit reversierendem Servoantrieb Verlegegetriebe mit Kugelrollspindel Programmierbarer Lagenversatz Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Tänzerlage-Regler axial und vertikal einstellbar Automatische Abschaltung über Lagenzähler Technische Daten Max. Spulenflanschdurchmesser Ø 250 mm mit allen Flanschgeometrien Max. Verlegebreite 210 mm Max. Verlegevorschub 4 mm programmierbar in Schritten von 0,01 mm pro U/Min. Max. Spindeldrehzahl 5000 U/Min. Abhängig von der Spulengrösse und Spulenqualität Spulengeometrien Gerade und bikonische Flansche Drahtstärkenbereich 0,015 bis 0,5 mm Drahtzugspannungsbereich 15 bis 1000 g Spulenwellendurchmesser Für Spulendorne mit Spannmutter 10, 15 oder 20 mm Automatische Abschaltung Über programmierbare Lagenzahl Optionen Drehmoment geregelter Spulspindelantrieb für fliegenden Spulenwechsel Mit zusätzlicher Masterantriebsscheibe (Drahttransport) ausrüstbar Kundenspezifische Spulenaufspannwerkzeuge Automatische Spulenrandabtastung Meterzähler oder Windungszähler mit automatischem Abschaltsignal Verlege- und Umlenkrollensystem Kundenspezifische Spulergehäuse Tänzerbeaufschlagung pneumatisch, via Federn oder programmierbar über Servoantrieb Aufspuler Feindraht “Slave” Maschinenausführung Kurz notiert Autonom einsetzbarer Spuler für Spulen bis K250 Tänzerlage geregelte Spulspindel Drahtzugspannungen stufenlos über pneumatische Tänzerbeaufschlagung einstellbar Frei programmierbares Verlegesystem für alle Spulengeometrien Teach-In Tasten für Flanschkorrekturen Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Automatische Spulenrandabtastung Drahtbruchsignal Einsatzbereich Nach Ziehmaschinen als Slave mit Verlegeeinheit Bei Galvanikanlagen mit eigenem Drahtantrieb Nach Reinigungsanlagen mit Eigenantrieb Als Portionierspuler ab bestehendem Masterabroller Autonomer Spuler an bestehenden Produktionsprozessen mit Eigenantrieb Konstruktionskonzept Maschinengestell aus Aluprofilen Frontplatte aus pulverbeschichtetem Stahlblech Spulspindelantrieb AC-Servomotor Nachführen der Spulspindeldrehzahl über Tänzerlageregler mit PID beschaltetem Wegaufnehmer Tänzerbeaufschlagung wahlweise über Gewicht, Feder oder Pneumatisch Spulspindel fliegend mit Spulenwellenaufnahmeflansch Spulspindellagerung mit auf Lebensdauer geschmierten Kugellager Verlegesystem mit automatischer Spulenrandabtastung Verlegegetriebe mit Kugelrollspindel Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Tänzerlage-Regler axial und vertikal einstellbar Automatische Abschaltung über Lagen- oder Meterzähler Technische Daten Max. Spulenflanschdurchmesser Ø 250 mm mit allen Flanschgeometrien Max. Verlegebreite 210 mm Max. Verlegevorschub 4 mm programmierbar in Schritten von 0,01 mm pro U/min. Max. Spindeldrehzahl 3000 U/Min. (Abhängig von der Spulengrösse und Spulenqualität) Spulengeometrien Gerade und bikonische Flansche Drahtstärkenbereich 0,015 bis 0,5 mm Drahtzugspannungsbereich 15 bis 2000 g Spulenwellendurchmesser Für Spulendorne mit Spannmutter 10, 15 oder 20mm Automatische Abschaltung Über programmierbare Lagenzahl Optionen Mit zusätzlicher Masterantriebsscheibe (Drahttransport) ausrüstbar Kundenspezifische Spulenaufspannwerkzeuge Verlege- und Umlenkrollensystem Kundenspezifische Spulergehäuse Aufspuler Feindraht “Master-Slave” Maschinenausführung Kurz notiert Frei programmierbare konstante Drahtgeschwindigkeiten Ein- oder mehrspindlig Drahtabziehscheibe mit Entlastungsrolle (Master) Tänzerlage geregelte Spulspindel (Slave) Frei programmierbares Verlegesystem für gerade und bikonische Spulenflansche Frei wählbarer Drahtverlauf Mehrere Linien seitlich und versetzt zusammenstellbar Längenmessung mit automatischer Abschaltung Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Einsatzbereich Nach Konfektionsglühen Nach Nass- Ziehmaschinen ohne Ausziehscheibe Nach Galvanikanlagen Nach Reinigungsanlagen Autonomer Spuler an bestehenden oder neuen Produktionsprozessen Nach Walzanlagen Als Portionierspuler Konstruktionskonzept Maschinengestell aus verschraubten Aluprofilen          Frontplatte aus pulverbeschichtetem Stahlblech Ausziehscheibenantrieb und Spulspindelantrieb mit AC- Servomotoren Nachführen der Spulspindeldrehzahl über Tänzerlageregler mit PID beschaltetem Wegaufnehmer Spulspindel fliegend mit Spulendorn- Aufnahmeflansch Drahtzugspannung stufenlos über Feder einstellbar Frei programmierbares Verlegesystem mit reversierendem Servoantrieb Verlegegetriebe mit Kugelgewindetrieb Antriebsleistungen Master und Slave werden nach kundenspezifischen Anforderungen ausgelegt Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Start-Stopp und Teach-In Funktionen über Drucktasten Automatische Abschaltung über Lagenzähler Technische Daten Max. Spulenflanschdurchmesser Ø 250mm Max. Verlegebreite 210 mm Max. Spulengewicht 25 kg Max. Spindeldrehzahl 5000 U/Min. Max Spulgeschwindigkeit 15 m/s bei Wickeldurchmesser > 100 mm Max. Verlegevorschub 4 mm programmierbar in Schritten von 0,01 mm/U Drahtdurchmesserbereich 0,015 bis 0,5 mm bei Drahtfestigkeit > 400 N/mm2 Drahtzugspannungsbereich 10 bis 1000 g mit Gewicht oder Feder Spulengeometrien Gerade und bikonische Flansche Spulendorn Aufnahmeflansch Für Spulendorne mit Spannmutter 10, 15 oder 20 mm Lagenversatz für bikonische Spulen Programmierbar über Lagen und Schrittgrösse Automatische Abschaltung Über Meter oder Lagenzahl Optionen Drehmoment geregelter Spulspindelantrieb Traversierende Spulspindel bis Spulen K125 Mehrere Linien mit Achsenversatz können Seite an Seite gestellt werden Meterzähler Windungszähler Verlege- und Umlenkrollensystem Aufspuler Feindraht mit Ausziehscheibe und Glättungsstein Maschinenausführung Kurz notiert Frei programmierbare konstante Drahtgeschwindigkeiten Drahtabziehscheibe mit Entlastungsrolle und Andruckrolle (Master) Tänzerlage geregelte Spulspindel (Slave) Fliegender Spulenwechsel In zwei Achsen einstellbarer Ziehsteinhalter Ziehsteinbesprühung Frei programmierbares Verlegesystem für gerade und bikonische Spulenflansche Kundenspezifischer Drahtverlauf Längenmessung mit automatischer Abschaltung Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Einsatzbereich Nach Konfektionsglühen Nach Galvanikanlagen mit Kalibrierstein Nach Reinigungsanlagen Autonomer Spuler an bestehenden oder neuen Produktionsprozessen Konstruktionskonzept Maschinengestell aus verschraubten Aluprofilen Gehäusefrontplatte aus pulverbeschichtetem Stahlblech 5 mm Ausziehscheiben- und Spulspindelantrieb mit AC-Servomotoren Nachführen der Spulspindeldrehzahl über Tänzerlageregler mit PID beschaltetem Wegaufnehmer Spulspindel fliegend mit Spulendornaufnahme Drahtzugspannung stufenlos einstellbar Für Spulen bis Ø 300 mm mit allen Flanschgeometrien Mensch-Maschine-Dialog über Touchscreen Start-Stopp und Teach-In über Drucktasten Tänzerbeaufschlagung wahlweise über Gewicht oder Feder Drahtverlegung über Kugelgewindetrieb mit reversierendem Servoantrieb Verlegevorschub und Umschaltpunkte programmierbar in Schritten von 0,01 mm Automatische Abschaltung über Lagenzähler Technische Daten Max. Spulenflanschdurchmesser 300 mm Max. Verlegebreite 210 mm Max. Spulengewicht 25 kg Max. Spindeldrehzahl 2000 U/Min. Max. Spulgeschwindigkeit 10 m/Sek. bei Wickeldurchmesser größer 100 mm Max. Verlegevorschub 4 mm programmierbar in Schritten 0,01 mm pro U/Min. Spulengeometrien Gerade und bikonische Flansche Spulendorn Aufnahmeflansch Für Spulendorne mit Spannmutter 10, 15 oder 20 mm Geisterschichtabschaltung Über Meter oder Lagenzahl Abmessungen Breite: 800, Tiefe: 750, Höhe: 1800 mm Gewicht ca. 280 kg Optionen Drehmomenten geregelter Spulspindelantrieb Automatische Spulenrandabtastung Vorgeschaltete Produktionsprozesse Pneumatische Tänzerbeaufschlagung Inline Laser Durchmesserkontrolle Windungszähler Verlege- und Umlenkrollensystem Kundenspezifisches Spulergehäuse Tangentialabroller Emulsionstank m. Emulsionspumpe
TSP-M-FE-160/250 Tangentialabroller mit Abspuler Zu den Wiretec Produkten Zu den Wiretec Produkten TSP-S-FE-160/250 Ziehmaschine mit Aufspuler TSP-S-FE-160/250 Aufspuler nach Bearbeitungsprozess GSP-MS-FE Autonom einsetzbar mit Messung Ausziehscheibe Glättungsstein und Ausziehscheibe Ausziehscheibe mit Andruckrolle Richtapparat mit Glättungsstein
TSP-M-FE-160/250
TSP-S-FE-160/250
Zu den Wiretec Produkten Zu den Wiretec Produkten
GSP-S-FE-250
Zu den Wiretec Produkten Zu den Wiretec Produkten
GSP-MS-FE
Zu den Wiretec Produkten Zu den Wiretec Produkten
GSPZ-160-MS-FE-TR
Zu den Wiretec Produkten Zu den Wiretec Produkten
AGB